Über uns

Herbstgedanken

Graue Wolken, Regenwetter,
vom Wind gequälte treibend Blätter.
Vogelscharen, leere Felder,
kahl, ohne Kleid die vielen Wälder.
Trübsinn, wirre Trauer,
Nebel macht die Welt viel rauer.
Doch auch Pfützen, Drachen,
unbekümmert heit’res Kinderlachen.
Früchte, bunte Farben
langsam schließen sich die tiefsten Narben.
Wärmen, sich einander halten,
liebend schützen vor dem kommend Kalten.
Ein stilles Vergehen im farbigen Reich,
traurig und schön ist der Herbst zugleich.

 

Wir wünschen euch allen einen schönen und farbigen Herbst

Bleibt gesund!

Wir sind ein Verein mit engagierten Mitgliedern und Kursleitern. Ein Übungsbesuch bei uns ist unverbindlich - stillen Sie Ihre Neugier und kommen Sie doch einfach mal vorbei! Lassen Sie sich begeistern von Kursleitern, die mit Herzblut dabei sind und von Samaritern, die alles geben!

Unser Jahresprogramm gibt Ihnen Einblicke in die interessanten Übungsthemen, Vorträge und auch über die geselligen Anlässe

mehr...

Der barmherzige Samariter

Ein Mann reiste von Jerusalem nach Jericho. Unterwegs überfallen ihn Räuber. Sie schlagen ihn halbtot und nehmen ihm alles weg. Ohne Hilfe wird er sterben.

Nach einer Weile kommt ein Priester. Er sieht den schwer verletzten Mann. Doch anstatt ihm zu helfen, macht er einen grossen Bogen um ihn und geht schnell weiter. Noch ein Mann kommt an die Stelle. Er sieht den sterbenden Mann. Doch auch er schaut schnell weg und verlässt noch schneller den Ort.

Ein Reisender aus Samarien kommt den Weg entlang. Es ist ein Samariter. Als er den verletzten Mann liegen sieht bleibt er sofort stehen. Er reinigt seine Wunden und verbindet sie. Dann hebt er den Verletzten behutsam auf seinen Esel. Schnell bringt er ihn zur nächsten Herberge. Dort kann er ihn besser pflegen und versorgen. Der Samariter hatte grosses Mitleid mit dem Mann. Er kümmert sich die ganze Nacht um ihn. Am nächsten Tag muss der Samariter weiter. Er geht zum Wirt und bittet: "Pflege den Mann gesund. Hier hast du Geld. Wenn es zuwenig ist, bezahle ich den Rest auf meinem Rückweg."

Möchten Sie auch ein guter Samariter sein? Dann freuen wir uns, Sie in einer unserer interessanten Übungsstunden zu begrüssen - kommen Sie doch einfach unverbindlich vorbei!